Schimmelpilzbewertung

Ein Anblick, der in Alarmbereitschaft versetzt

Und das zu Recht. Doch schon lange bevor Schimmel durch dunkle Flecken oder Geruchsbildung auffällt, stellt er ein akutes Gesundheitsrisiko dar und kann Atemwegserkrankungen, Haut- und Organschäden verursachen.

Modernste Messverfahren, um Art und Auslöser zu bestimmen

 
Für aussagekräftige Ergebnisse orientiert sich das Sachverständigenbüro Peter Schulze an den Alltagsbedingungen. Nach einer gründlichen Baubegehung entnehmen wir Proben aus verschiedenen Räumen und beziehen Außenluftreferenzwerte sowie regionale und saisonale Faktoren mit ein. Unsere bauphysikalische Ursachenermittlung, z. B. mittels Feuchtemessung und Thermografie, wird durch Luftkeimsammlungen, Material- und Abklatschproben u.a. ergänzt. Die Keime werden auf Nährböden kultiviert und im Labor ausgewertet. So ermitteln wir verschiedene Pilzarten und deren Konzentration und können somit, bei gesundheitlichen Beschwerden der Bewohner den begleitenden Arzt oder Heilpraktiker gezielt informieren. Das Ziel, nämlich die Beschwerdefreiheit der Bewohner sowie die fach- und sachgerechte Sanierung des Schimmelpilzbefalls, können somit gezielt erfolgen. Bei größeren Schimmelpilzsschäden erstellen wir Sanierungspläne für die Schimmelbeseitigung.
 

Nicht verdecken, sondern sanieren

Viele „Notlösungen“ wie das Übertünchen mit Farbe bekämpfen nicht den eigentlichen Auslöser, so dass sich der Pilzbefall rasant im ganzen Haus ausbreiten kann. Unser Büro bietet Ihnen hierfür intelligente Sanierungslösungen, die nicht an der Oberfläche kratzen, sondern den Schimmel flächendeckend bekämpfen.

Für interessierte Personen, aber auch Sanierungsfirmen bieten wir Vorträge und indoor-Schulungen für Ihre Angestellten an.